Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Mitgliederkarte | Ninja-World Homepage | Ninja-World Galerie | Letzte Beiträge | Smilies | Mysmilie.de
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 261 mal aufgerufen
 Spamverbot?? Nicht in dieser Rubrik!
snobbel1 Offline

Edelzicke


Beiträge: 7.049

31.07.2005 23:37
Speziell für Burni!!! antworten

Als Gott den Polizisten erschuf...

Als der Herr die Polizisten erschuf, war er bereits 6 Tage im Verzug, als ein Engel erschien und sagte: "Hast Du Dir das Lastenheft angesehen? Ein Polizist muss in der Lage sein, mit einem altersschwachen Auto einen Ferrari zu überholen, allen möglichen Gefahren und Wetterlagen trotzen, um Menschen zu helfen und zu retten, Wohnungen betreten, die selbst das Gesundheitsamt meiden würde, ohne seine Einsatzkleidung schmutzig zu machen.

"Er muss in der Lage sein, im Dunkeln mit defekten Lampen und Kellen den Verkehr zu regeln und in unwegsamen Geländen hinter Leuten herzuspurten, nach Unfällen in zerstörte Autos klettern, ohne wirklich Platz zu haben und während der Hilfe auch noch auf zwei andere Menschen aufpassen, die flüchten wollen."

"Er muss in mentaler Topverfassung sein, ohne Schlaf funktionieren, nur mit schwarzen Kaffee und halb gegessenen Mahlzeiten. Außerdem muss er drei Paar Augen haben. Ein paar Augen müssen an die Rückseite des Kopfes, um nach dem Praktikanten zu sehen, damit dieser keine Fehler macht und geschützt ist, ein Paar Augen gehören an die Seite des Kopfes, um alle Personen in seinem Umfeld zu beobachten, damit er weiss, wann das gewaltbereite Gegenüber zuschlagen wird. Das dritte Paar Augen gehört nach vorne, um immer im Bilde zu sein, was seine Kollegen machen und auf das Auto und das altertümliche Einsatzmaterial zu achten. Weiterhin hat er zu nachtschlafender Zeit seine Fähigkeiten innerhalb weniger Augenblicke auf 100% zu bringen, damit er ein Optimum an Leistung gegenüber dem Bürger bringt, der ausgeschlafen, verständnislos und pöbelnd auf Unmut und Niedergeschlagenheit des Polizisten reagiert."

"Gott, ich bitte Dich" sagte der Engel und berührte seinen Ärmel, "Ruhe Dich aus und mach morgen weiter!"

"Das ist unmöglich," sagter Allmächtige, "ich habe bereits ein Modell entworfen, das bei 75 Kilo Eigengewicht ohne Zwischenfälle einen 120 Kilo schweren renitenten Betrunkenen hinter dem Steuer festnehmen kann, ihn aus dem Wagen hebt, ihn zur Diensstelle verbringt und dabei seine fünfköpfige Familie von einem denkbar niedrigen und im Verhälnis zu den steigenden Kosten immer kleiner werdenden Gehalt ernähren kann."

Der Engel umkreist den Polizisten mehrfach sehr langsam. "Kann er denken?" fragt er.

"Darauf kannst Du wetten," antwortete der Herr. "Er kennt den Wortlaut von mehr als 100 Gesetzen; weiss richterliche Urteile aus dem Schlaf aufzusagen; kann in sekundenschnelle mehr Entscheidungen treffen, als Richter und Staatsanwälte in mehreren Monaten; wendet die 1. Hilfe an Orten an, die jeder niedergelassene Arzt meiden würde; improvisiert aus fast Nichts alle möglichen benötigten Gerätschaften und behält dennoch den Sinn für Humor."

"Dieses Modell hat außerdem eine außergewöhnliche Selbstbeherrschung. Er kann mit Schocksituationen umgehen; eine ängstliche alte Frau überzeugen, ihm die verschlossene Tür aufzusperren; sich gleichzeitig gewählt mit dem Bürgermeister und im Straßenjargon mit dem Obdachlosen unterhalten; die Angehörigen eines Selbstmörders trösten, um anschließend in der Zeitung lesen, wie die unfähige Polizei nicht schnell genug bei der Person war, obwohl das Haus in der Straße ohne Straßenschild lag, keine Hausnummer angebracht war und niemand die Telefonnummer für einen Rückruf hatte und es dann nicht rechtzeitig schaffte, den Suizidgefährdeten von seinem Vorhaben abzubringen. Weiter da er keine Parteilichkeit annehmen und sich von allen Seiten sagen lassen, dass er seinen Beruf falsch ausübt, da es alle besser wissen."

Schlussendlich beugte sich der Engel zum Polizisten und fuhr mit dem Finger über die Wange. "Hier ist eine undichte Stelle," verkündete er. "Ich habe Dir doch gesagt, dass Du versuchst, zuviel in das Modell hineinzupacken."

"Das ist keine undichte Stelle," antwortete Gott, "das ist eine Träne."

"Wofür ist die Träne?" fragte der Engel.

"Das ist für verborgene Emotionen; für Menschen, denen sie verzweifelt versucht haben zu helfen, es aber nicht konnten; für ihre Überzeugung, im Wettlauf mit den Straftätern, das Gesetz durchzusetzen zu können, um die Leute danach auf richterliche Anweisungen wieder laufen zu lassen; für die verflossene Motivation aufgrund mangelnder Unterstützung, die ihnen von ihren Regierungen zuteil wurde."

"Du bist ein Genie," sagt der Engel zu Gott.

Der schaute Traurig:

"Die Träne habe ich nicht erschaffen!"
"

snobbel@ninja-world.de

Image hosted by Photobucket.com

evilstoy Offline

Flutschi


Beiträge: 3.030

31.07.2005 23:48
#2 RE:Speziell für Burni!!! antworten


Als der liebe Gott die Krankenschwester erschuf, machte er bereits den sechsten Tag Überstunden.
Da erschien der Engel und sagte: ,,Herr, Ihr bastelt aber schon lange an dieser Figur!" Der liebe Gott antwortete: ,,Hast du die lange Liste spezieller Wünsche auf der Bestellung gesehen? Sie soll als Mann und als Frau lieferbar sein, wartungsfrei und leicht zu desinfizieren, aber nicht aus Plastik, sie soll Nerven wie Drahtseile haben und einen Rücken auf dem sich alles abladen lässt, dabei aber so zierlich, dass sie sich in viel zu kleinen Dienstzimmern wohl fühlen kann. Sie muss fünf Dinge zur gleichen Zeit tun können und soll dabei immer noch eine freie Hand haben."
Da schüttelte der Engel den Kopf und sagte: ,,Sechs Hände, das wird kaum gehen!"
,,Die Hände machen mir keine Kopfschmerzen", sagte der liebe Gott, ,,aber die drei Paar Augen, die schon das Standardmodell haben soll: ein Paar, das nachts durch alle Wände sehen kann, damit eine Nachtwache zwei Stationen betreuen kann, ein zweites Paar am Hinterkopf, mit dem sie sieht, was man vor ihr verbergen möchte, was sie aber unbedingt wissen muss, und natürlich das eine hier vorn, mit dem sie einen Patienten ansehen kann und ihm andeutet: ,,Ich verstehe Sie und bin für Sie da", ohne dass sie ein Wort sprechen muss."
Der Engel zupfte ihn leicht am Ärmel und sagte: ,,Geht schlafen Herr und macht morgen weiter." - ,,Ich kann nicht", sagte der liebe Gott. ,,Ich habe bereits geschafft, dass sie fast nie krank wird, und wenn, dann heilt sie sich selber; sie kann begreifen, dass zehn Doppelzimmer 40 Patienten bedeuten kann, aber 10 Stellen oft nur fünf Schwestern sind; sie hat Freude an einem Beruf, der alles fordert und schlecht bezahlt wird, sie kann mit Schaukelschichten leben und kommt mit wenigen freien Wochenenden aus."
Der Engel ging langsam um das Modell der Krankenschwester herum: ,,Das Material ist zu weich", seufzte er. ,,Aber dafür zäh", entgegnete der liebe Gott. ,,Du glaubst gar nicht, was das alles aushält!" - ,,Kann sie denken?" - ,,Nicht nur denken, sondern auch urteilen und Kompromisse schließen", sagte der liebe Gott.
Schließlich beugt sich de Engel vor und fuhr mit dem Finger über die Wange des Modells. ,,Da ist ein Leck", sagte er. ,,Ich habe Euch ja gesagt, Ihr versucht zuviel in das Modell hineinzupacken!" - ,,Das ist kein Leck, das ist eine Träne!" - ,,Wofür ist die?" - ,,Sie fließt bei Freude, Trauer, Enttäuschung, Schmerz und Verlassenheit", sagte der liebe Gott versonnen, ,,die Träne ist das Überlaufventil!"

Verfasser unbekannt


evilstoy@ninja-world.de


 Sprung  

Forum-Übersicht | Private Mails | Ninja-World Galerie | Letzte Beiträge | Cosgan-Smilies | Smilieportal




Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de